News

der letzten 2 - 3 Monate -> dann abgelegt im Archiv News 2018


12.07.2018

Auszeichnung für Jörg Hinderberegr

Unser stv. Vorsitzender PR/ Marketing Jörg Hinderberger ist auch beruflich kompetent und erfolgreich in der gleichen Branche unterwegs - als PR-Manager des Golfclubs Hetzenhof: Vierter Platz in der Kategorie Print 2018 beim Bayerischen Medien Golfer unter 500 teilnehmenden Clubzeitschriften deutschlandweit für das Birdie des Golf Club Hetzenhof! Es bedankt sich Jörg Hinderberger bei allen Helfern, Sponsoren und Mitgliedern des Golf Club Hetzenhof für diesen Erfolg des Clubmagazin Birdie!


07.06.2018

Mitgliederversammlung bei der SG Mutlangen

Im Mittelpunkt der Hauptversammlumg der Sportgemeinschaft Mutlangen standen Ehrungen und ein Rückblick auf das 25. Jubiläumsjahr. Manfred Pawlita (Vors. Sportkreis Ostalb) verlieh Winfried Funk die WLSB-Ehrennadel in Bronze. Außerdem ehrte er im Namen des Turngaues Claudia Dolderer und Winfried Funk mit der Ehrennadel in Bronze des STB. Gründungsmitglied und 2.Vorsitzender, Otto Gaiser, erhielt den Gau Ehrenbrief mit der silbernen Ehrennadel.

 

 


04.06.2018

Inklusion erleben – beim Landeskinderturnfest in Aalen

Gleichzeitig zum Landeskinderturnfest in Aalen findet auch am 21. Juli das vom Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS) organisierte Sport- und Spielfest statt.

Neben einem Leichtathletikwettbewerb mit den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen,wird es einen Gaudi-Staffellauf mit allen teilnehmenden Vereinen geben. „Beim Gaudi-Staffellauf steht der Spaß und das Miteinander absolut im Vordergrund“, sagt Joachim Rieker, Fachwart für Kinder und Jugend beim WBRS. „Ziel ist es, den Kindern Spaß am Sport und der Bewegung zu vermitteln, egal mit welcher Behinderung sie leben.“

ZWEI KINDER-SPORTFESTE IN EINEM
Im letzten Jahr fand das Sport- und Spielfest erstmalig zeitgleich wie das Landeskinderturnfest statt. „Wir wollten etwas Neues ausprobieren und haben somit unser Sport- und Spielfest bereits letztes Jahr zum Landeskinderturnfest nach Ravensburg verlegt. Das Tolle am Landeskinderturnfest ist, dass sich eine große Anzahl an sportbegeisterten Kindern und Familien in einer Stadt treffen. Mit dem Zusammenlegen der beiden Events können wir das Thema Inklusion richtig erleben“ sagt Rieker.

ROLLSTUHL-BASKETBALL UND -BOCCIA
Auch bei den Mitmachaktionen vom Landeskinderturnfest wird Inklusion ein Thema sein. Neben Rollstuhlbasketball, wo Behinderte
und Nichtbehinderte, Mädchen und Jungen, gemeinsam in Teams gegeneinander spielen, gibt es noch Rollstuhl-Boccia. Beim paralympischen Boccia kann sich Jeder ausprobieren und versuchen den Ball möglichst nahe am Ziel zu platzieren. Die Kinder sitzen dabei im Rollstuhl und können ihre Wurf- und Zielqualität unter Beweis stellen.

„TURNEN OHNE AUGEN“
Auch das Thema „Turnen ohne Augen“ sollen die Kinder bei einer Mitmachaktion erleben. Mit unterschiedlichen Stationen wie Parallelbarren, Boden oder Slackrack/umgedrehte Turnbank, sollen die Teilnehmer das Blindsein kennen lernen und auf unterschiedlichste Art durch das Ausprobieren von diversen Sportarten am eigenen Körper erleben. Dabei werden die Teilnehmer durch unterschiedliche Spiele und Übungen vorbereitet, um sie so für das Blindsein zu sensibilisieren und sie anschließend in Teamarbeit die Geräte, Stationen oder Spiele ausprobieren zu lassen.



STB

 

Medienmitteilung

 

16. Mai 2018

 

Das Familienfest mit Sport, Spaß, Action und Party des Schwäbischen Turnerbunds kommt in den Turngau Ostwürttemberg

 

 

5000 Teilnehmer freuen sich auf das Landeskinderturnfest

 

Aalen ist vom 20. bis 22. Juli 2018 Gastgeber des Landeskinderturnfests. Das vom Schwäbischen Turnerbund (STB) und der STB-Jugend organisierte Fest wird mit rund 5000 teilnehmenden Kindern, Jugendlichen und ihren Betreuern sowie Helfern und Showbeteiligten aus 184 Vereinen aus Aalen eine Turn-Hochburg machen.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine große Teilnehmerzahl verkünden können. Das zeigt, dass wir mit unseren Angeboten den Nerv der Kinder und Jugendlichen treffen und damit einen Beitrag zur gesunden Entwicklung der Heranwachsenden leisten. Es übernachten 4000 Turnfestbesucher in Aalen, die bei Wettkämpfen und zahlreichen Mitmachangeboten teilnehmen. Insgesamt rechnen wir mit 30 000 Besuchern über die drei Veranstaltungstage“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des ausrichtenden Schwäbischen Turnerbunds. Gäste kommen nicht nur aus dem Verbandsgebiet des STB, sondern auch aus Baden, Bayern und Westfalen.

Eines ist Oberbürgermeister Thilo Rentschler besonders wichtig: „Es gelingt beim Landeskinderturnfest nicht nur, die Teilnehmer in Schwung zu bringen, sondern auch die Bevölkerung. Dank der vielen Mitmachangebote wie beispielsweise die ‚Turni-Tobehalle‘, wird Aalen während des Landeskinderturnfests zur Bewegungshochburg. Besonders freuen wir uns zudem über das inklusive Angebot gemeinsam mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband sowie den Turni-Aktionstag mit mehr als 2000 Schülerinnen und Schülern.“

Was die Turnfest-Teilnehmer in Aalen geboten bekommen, ist einzigartig: Drei Tage lang entdecken sie gemeinsam nicht nur die Sportstadt Aalen, sondern tauchen auch in eine ganz neue Welt ein. Häufig sind die Kinder das erste Mal ohne Eltern unterwegs, noch dazu in einer Gemeinschaftsunterkunft. Beim Turnfesttriathlon „Der besondere Wettbewerb“ geht es im Team zur Sache. Kostenloses Lampenfieber gibt es vor den Showvorführungen inklusive Glückshormonen und Applaus nach dem gelungenen Auftritt. Als Zuschauer genießen die Teilnehmer die Turni-Gala, bevor bei der gemeinsamen Party gefeiert wird. Am Sonntag geht es dann voraussichtlich hundemüde, aber glücklich wieder nach Hause. „Uns freut es besonders, dass mit dem TSV Hüttlingen der Rekordverein mit 88 Teilnehmern aus den eigenen Reihen kommt“, so Oberbürgermeister Thilo Rentschler.

Das Turnfest für Kinder ist auch Ausdruck des bürgerschaftlichen Engagements in den Turn- und Sportvereinen, welches den Zusammenhalt der Gesellschaft stärkt. So wird das Fest gemeinsam vom Schwäbischen Turnerbund, dem Turngau Ostwürttemberg und der Stadt Aalen mit über 500 ehrenamtlichen Helfern aus den umliegenden Vereinen organisiert.


Alle Informationen zum Landeskinderturnfest sind unter www.landeskinderturnfest.org zu finden.


Zahlen, Daten, Fakten zum Landeskinderturnfest 2018:

  • Gäste kommen nicht nur aus dem Verbandsgebiet des STB, sondern auch aus Baden, Bayern und Westfalen
  • 863 männliche Teilnehmer, 3656 weibliche Teilnehmer aus 184 Vereinen
  • Der Turngau Ostwürttemberg ist mit 757 Teilnehmern aus 27 Vereinen der Spitzenreiter.
  • Rekordverein ist der TSV Hüttlingen mit 88 Teilnehmern.


02.05.2018

Schreiben des WLSB-Präsidenten Andreas Felchle zur Datenschutz-Grundverordnung

https://wlsb.de/aktuelles/<wbr></wbr>news/712-datenschutz-im-verein

Liebe Freunde und Freundinnen des Sports,
der 25. Mai sorgt derzeit in unserem Sportsystem für einigen Wirbel. An diesem Tag tritt die
sogenannte Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Über die bürokratischen Auswüchse
dieser neuen Rechtsvorschrift und deren Auswirkungen auf das Ehrenamt ist bereits
viel diskutiert und auch in den Medien berichtet worden. Deshalb verzichte ich an dieser Stelle
bewusst auf einen eigenen Kommentar dazu.
Denn an der Tatsache, dass die DS-GVO auch von unseren ehrenamtlich geprägten Vereinen,
Verbänden und Sportkreisen berücksichtigt werden muss, lässt sich nichts ändern. Auch daran
nicht, dass jede rechtlich eigenständige Organisation die Vorgaben für sich selbst umsetzen
muss. Es ist allerdings wie so oft davon auszugehen, dass auch in Sachen DS-GVO nichts so
heiß gegessen wie es gekocht wird.
Daher mein Rat: Bleiben Sie ruhig, aber nicht untätig. Setzen Sie sich mit den Vorgaben der
DS-GVO auseinander und versuchen Sie, die Abläufe innerhalb Ihres Vereins, Verbandes oder
Sportkreises an die Neuerungen anzupassen.
Der WLSB bietet Ihnen dafür schon seit einiger Zeit umfangreiche Hilfestellungen. In unserer
Infothek (www.wlsb.de/vereinsmanagement/datenschutz) haben wir umfangreiches Material
zusammengestellt – darunter etwa Muster zur Erfassung der Verarbeitungstätigkeiten oder
Textbausteine für die Vereinssatzung. In unserem Verbandsmagazin SPORT in BW und im
Newsletter berichten wir zeitnah, wenn neue Informationen vorliegen. Und nicht zuletzt werden
wir auch unser Schulungsangebot ausweiten, um die große Nachfrage bedienen zu können. Sie
sehen also: Wir tun, was wir können.
Unser oberster Grundsatz dabei lautet, Sie immer mit so verlässlichen Informationen wie möglich
zu versorgen. Das ist allerdings gar nicht so einfach. Der deutsche Gesetzgeber hatte die
im Mai 2016 beschlossene EU-Richtlinie erst im Juli 2017 in nationales Recht umgesetzt, aber
nicht eins zu eins, sondern innerhalb des vorgegebenen EU-Rahmens auch Regelungen präzisiert.
WLSB ▪ Fritz-Walter-Weg 19 ▪ 70372 Stuttgart
Kurz nach diesem Zeitpunkt hat sich die WLSB-Geschäftsstelle erstmals mit der neuen Datenschutz-
Thematik befasst und versucht seither fortlaufend Informationen für unsere Mitglieder zu
recherchieren und zu erarbeiten. Und ganz nebenbei: Die Neufassung des Landesdatenschutzgesetzes
steht dieser Tage erst zur Verabschiedung an.
Erster Ansprechpartner ist für uns der Landesdatenschutzbeauftragte für Baden-Württemberg.
Ihm und seinen Mitarbeitern, die in den vergangenen Wochen selbst erst einmal arbeitsfähig
werden mussten, obliegt es, die Einhaltung der Verordnung zu kontrollieren und gemeldeten
Verfehlungen nachzugehen. In Medienberichten hat der Chef der Behörde bereits mitgeteilt,
keine Kinderturngruppen verfolgen zu wollen und den Fokus vor allem auf große Unternehmen
und Organisationen zu legen. Bei Beschwerden über Vereine wird er diesen aber trotzdem
nachgehen müssen.
Abschließend nochmals meine Bitte: Bleiben Sie ruhig, aber nicht untätig und nutzen Sie die
umfangreichen Informationen, die wir als WLSB unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen.
Damit werden Sie gut ausgestattet, um die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung
erfüllen zu können.
Mit besten Grüßen
Andreas Felchle


Geschäftstelle Sportkreis Ostalb
Wiener Strasse 6
73430 Aalen
Telefon +49 7361 9754809
E-Mail geschaeftsstelle@sportkreis-ostalb.de
Unsere Kontaktzeiten
Mo - Do 10:00 - 12:00 Uhr
Di 14:00 - 16:00 Uhr
Facebook Twitter Google+
Suche: